Hofkita Boreasmühle

Flensburg

Die Hofkita Boreasmühle ist 2017 auf dem Gelände einer alten Gärtnerei im Südwesten von Flensburg entstanden. Hier wird mit einem tiergestützten Konzept gearbeitet, bei dem die Kinder größtenteils draußen, in einer ländlichen und natürlichen Umgebung betreut werden. Im Rahmen des Forscher-Füchse-Projekts arbeitet die Kita momentan an einem Gartenprojekt: Es sollen zum Beispiel Gartengeräte für die Kinder angeschafft, Hochbeete und ein Gewächshaus gebaut werden. Anhand derer entdecken die Kinder, wie sich Pflanzen im Laufe der Jahreszeiten entwickeln. Der Garten soll zudem ein Ort der Begegnung werden. Die Kita legt großen Wert darauf, dass die Kinder einen ganzheitlichen und nachhaltigen Bezug zu ihrer Umwelt herstellen und auf lebendige Art und Weise einen eigenen Umgang mit Tieren, Pflanzen und Lebensmitteln erlernen. Über aktuelle Entwicklungen der Hofkita Boreasmühle halten wir Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden.

Auszeichnung

November 2019

Die Hofkita Boreasmühle darf sich als eine von fünf glücklichen Gewinner-Kitas bezeichnen.  Auf der Preisverleihung in Fulda am 23. November 2019 wurde sie von der Jury als Forscher-Füchse-Kita gekürt. 

Bau der Hochbeete

April bis Mai 2020

Die Hofkita Boreasmühle nutzt die coronabedingte kinderfreie Zeit, um die Hochbeete für das Außengelände zu bauen. Insgesamt sind sechs Hochbeete entstanden, die nun das ganze Jahr mit den Kindern zusammen bewirtschaftet werden können. Außerdem hat der Garten einen neuen Zaun bekommen, totes Gestrüpp wurde entfernt und das Gewächshaus ist für den Bau weiterer Hochbeete vorbereitet worden. 

Fortbildung

Mai 2020

Im Rahmen der Fortbildung "Was wächst denn da auf unserer Wiese?" haben sich die Mitarbeiter*innen der Hofkita Boreasmühle mit Wildkräutern, die bei ihnen auf dem Gelände zu finden sind, auseinandergesetzt. Aus den gefundenen Kräutern wurde ein gemeinsames Mittagessen zubereitet. 

Impressionen